Pages Navigation Menu

54. Solothurner Filmtage

54. Solothurner Filmtage

Am Donnerstag, 24. Januar 2019 eröffnet der Dokumentarfilm «Tscharniblues II» von Aron Nick die 54. Ausgabe der Werkschau. Bundesrat Alain Berset, der Präsident der Solothurner Filmtage Felix Gutzwiller und die Direktorin Seraina Rohrer wenden sich in ihren Reden an die 800 geladenen Gäste. Bis zum 31. Januar 2019 werden auf neun Leinwänden insgesamt 165 kurze, mittellange und lange Schweizer Filme zu sehen sein.
Der Schauspieler Bruno Todeschini wird mit der «Rencontre» geehrt. Der «Prix d’honneur» geht an die Regieassistentin Giorgia De Coppi. Das Spezialprogramm «Fokus» präsentiert aus Anlass des neuen Koproduktionsabkommens zwischen der Schweiz und Mexiko zehn mexikanische Filme. In «Histoires du cinéma suisse» wird mit «filmo» die erste Online-Edition des Schweizer Films vorgestellt und mit Hommagen Yves Yersin, Alexander J. Seiler und Pio Corradi gedacht. Zahlreiche Gäste, Podiumsdiskussionen, Konzerte und Partys runden das Filmprogramm ab.

Die Werkschau des Schweizer Films umfasst 165 kurze und lange Filme, darunter 17 Langfilmdebüts und 30 Premieren aus allen Landesteilen. Für den «Prix de Soleure» sind sechs Dokumentar- und drei Spielfilme nominiert. Die Jury setzt sich aus der Regisseurin Esen Isik, der Schauspielerin Noémie Schmidt und Nicola Forster, Präsident des Think tanks «foraus», zusammen. Ins Rennen um den «PRIX DU PUBLIC» gehen zwölf Filme.

Zu den Gästen der 54. Solothurner Filmtage gehören u.a. die Regisseurinnen und Regisseure Elsa Amiel, Emmanuelle Antille, Frédéric Baillif, Hannes Baumgartner, Nicola Bellucci, Annette Berger, Mohcine Besri, Adrien Bordone, Sebastian Brauneis, Fanny Bräuning, Hercli Bundi, Matteo Carrega Bertolini, Niccolò Castelli, Frédéric Choffat, Stéphanie Chuat, Richard Dindo, Jeshua Dreyfus, Peter Entell, Christian Frei, Alessandra Gavin-Müller, Julie Gilbert, Annie Gisler, Stéphane Goël, Ilir Hasanaj, Stefan Haupt, Thomas Imbach, Markus Imhoof, Cihan Inan, Nino Jacusso, Simon Jaquement, Isaki Lacuesta, Roberto Manhães Reis, Maxime Matray, Alex Mayenfisch, Barbara Miller, Felipe Monroy, Giancarlo Moos, Aron Nick, Cyrill Oberholzer, Bettina Oberli, Mark Olexa, Kerstin Polte, Denis Rabaglia, Marcel Derek Ramsay, Francis Reusser, Véronique Reymond, Francesco Rizzi, Germinal Roaux, Yona Rozenkier, Antoine Russbach, Francesca Scalisi, Christoph Schaub, Hans Peter Schei! er, Viola Scheuerer, Samuel Stefan, Michael Steiner, Kristina Wagenbauer, Alexia Walther, Martin Witz, Daniel Wyss, Rita Ziegler und Daniel Zimmermann.

Ebenfalls erwartet werden die Schauspielerinnen und Schauspieler Joel Basman, Jean-Luc Bideau, Vincent Bonillo, Max Hubacher, Stefan Kurt, Dani Levy, Sarah Sophia Meyer, Dimitri Stapfer, Cecilia Steiner, Lara Stoll, Bruno Todeschini, Luna Wedler und Andrea Zogg.

Zu den weiteren Gästen gehören u.a. die Gewinnerinnen und Gewinner der Schweizer Fernsehfilmpreise Annina Euling, Thibaut Evrard, Anna Pieri und Beat Marti.

Die Solothurner Filmtage beschliessen ihre 54. Ausgabe am Donnerstag, 31. Januar 2019 mit der Preisverleihung an der «Soirée de clôture».

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather