Pages Navigation Menu

Wasserkraft in Indien: Interview über Korruption

Gepostet von am Sep 10, 2014 in News, Top Stories, Wirtschaft | Kommentare deaktiviert für Wasserkraft in Indien: Interview über Korruption

A LOT OF EMPATHY FOR GREEN ENERGY Mukul Kasliwal is among India’s leading new generation of business leaders. He is the founder and chairman of MW Corp, a diversified global enterprise with interests in hydropower, textiles, renewable energy, and infrastructure development. Among its holdings are Shree Maheshwar Hydel Power Corporation Ltd., which implemented India’s first privately owned 400 MW hydroelectric power project; Entegra Ltd., a fully integrated renewable energy enterprise; S. Kumars Ltd., the 64-year market leader of uniforms in India; Klopman International, Europe’s number one work wear and protective wear brand; and Dasna Developers Pvt. Ltd.,which owns the development rights to 82 acres of prime land near Delhi.   Interview Simone Leitner   bonaLifestyle:​ Mukul Kasliwal, over decades, you have believed in renewable energy and you founded one of the first private companies to foray into the field of hydroelectric power. Mukul Kasliwal: When I decided to enter the field of hydroelectric power, people thought I was crazy and venturing into something that was meant for the public sector. It was a bold move in their view, and perhaps, too bold for my age (at the time I was in my twenties). However, there was much encouragement from some of the government authorities as they were very keen to promote private participation, particularly in the hydropower sector which has huge untapped potential in India.   How have energy producers in India reacted to...

Mehr

Nummer 2 für Fortgeschrittene

Gepostet von am Jun 12, 2014 in Gesellschaft, News, Top Stories, Wirtschaft | Kommentare deaktiviert für Nummer 2 für Fortgeschrittene

Die neue Nummer von bonaLifestyle, das Magazin für Fortgeschrittene, ist erschienen. Welche Wohnformen im Trend liegen, beleuchten wir in der zweiten Ausgabe von bonaLifestyle. Lesen Sie über neue Technologien, funktionale Möbel und alternative Wohnmodelle. Lesen Sie über das eindrückliche Projekt «wasserstadtsolothurn», den Kommentar des Initianten Ivo Bracher und warum Sie bei einer Hausratsversicherung nicht knausern sollten. Und sind Sie gespannt, wie, wo und vor allem wo nicht, die Ständeräte Pirmin Bischof und Roberto Zanetti wohnen. Interessiert? Dann bestellen Sie bonaLifestyle. bonaLifestyle@gmail.com    ...

Mehr

Die digitale Welt unserer Kinder und Enkelkinder

Gepostet von am Mrz 7, 2014 in Gesellschaft, Top Stories, Wirtschaft | Kommentare deaktiviert für Die digitale Welt unserer Kinder und Enkelkinder

Das Deutsche Institut für Vertrauen und Sicherheit im Internet DIVSI* liefert in der U25-Studie erstmals fundierte Antworten auf Fragen, die das Verhalten der nachwachsenden Generation im Hinblick auf das Netz betreffen. Und das ganz umfassend. Über die Nutzungsformen hinaus werden auch die Denk- und Handlungslogiken sowie der lebensweltliche Hintergrund untersucht. Getreu unserer selbst formulierten Arbeitsgrundlage ist es damit erneut gelungen, einen bedeutenden Komplex umfassend abzubilden. Die Studie entstand in Zusammenarbeit mit dem Heidelberger SINUS- Institut, schreibt das Institut auf Ihrer Website. Einige spannende Fakten: 98 Prozent der 14- bis 24-Jährigen nutzen das Internet. In der Gesamtbevölkerung finden sich zum Vergleich 19 Prozent Offliner. Es wird kaum noch zwischen On- und Offline-Zeiten getrennt. Das Smartphone ist der Begleiter für alle Lebenslagen. Damit oder auch zusätzlich mit dem Tablet ist man ständig verfügbar, kann permanent auf diverse Nutzungs-/Kommunikationsmöglichkeiten zugreifen. Ein Leben...

Mehr

Neulancierung bonaLifestyle

Gepostet von am Feb 27, 2014 in News, Top Stories, Wirtschaft | Kommentare deaktiviert für Neulancierung bonaLifestyle

Heute ist es soweit: Wir lancieren bonaLifesytel, das Magazin für Fortgeschrittene. Und damit ein neues Printprodukt für Menschen mit Erfahrung. Im Leben, im Sport, im Wohnen, im  Anlegen, im Reisen und in vielen anderen Bereichen. Dieses neue Magazin wird durch Kooperationspartner(Schifffahrt, Hotels, Geschäfte, bonacasa-Überbauungen usw.) und Abos distribuiert.  Später soll bonaLifestyle am Kiosk erhältlich sein. Journalistisch werden die Themen leicht, spannend und auch mal provokant aufgearbeitet. Nicht das Alter wird thematisiert, sondern die Themen, die in jeder einzelnen Lebensphase im Fokus stehen. Inhaltlich findet man bei bonaLifestyle zwei Teile: einen monothematischen und einen mit wiederkehrenden Themen wie Gesundheit, Gesellschaft, Wohnformen, Beauty oder Reisen. In der ersten Ausgabe widmen sich die Macher von bonaLifestyle einer risikoreichen Leidenschaft. Nicht etwa einer heiklen Affäre, vielmehr kostspieligen Investitionen. Diese sogenannten Passion Investments sind seit der Finanzkrise en vogue. Und wer hohe Renditen lange...

Mehr

Stelle wechseln mit 50plus?

Gepostet von am Dez 9, 2013 in Top Stories, Wirtschaft | Keine Kommentare

Vorteile von älteren Arbeitnehmern: Wer sich nach dem 50. Geburtstag noch eine neue Stelle wünscht, wird oft von Ängsten geplagt. Bin ich nicht zu alt? Zu teuer? Zu kompliziert? Nein. Ein ganz entscheidender Punkt, welcher unbedingt in die Bewerbung dieser Generation einfliessen sollte, ist das Thema Kundennetzwerke. Oder anders: Reife Bewerberinnen und Bewerber haben aufgrund ihrer langen Berufserfahrung auch einen vertieften Kontakt zu Geschäftspartnern. Und genau davon kann das neue Unternehmen sehr profitieren. Ebenso entscheidend ist, dass Bewerber über 50 in der Regel mit der Familienplanung abgeschlossen haben und sich wieder entspannt auf sich und den Job konsentieren können und wollen – ein nicht unwichtiger Aspekt, der viele Arbeitgeber überzeugen wird. Daher: Nur Mut, denn Erfahrung kann ein grosses Kapital sein.  ...

Mehr

Im Notfall: gut aussehen

Gepostet von am Okt 30, 2013 in Top Stories, Wirtschaft | Keine Kommentare

Das Szenario ist bekannt: Ein Notfall tritt ein, doch die betroffene Person kann nicht unverzüglich reagieren und Hilfe organisieren. Oft sind in solchen Fällen die Überlebenschancen gering. Eine im renommierten „International Journal of Telemedicine and Applications“ publizierte wissenschaftliche Studie des Universitätsspitals Bern zeigt, dass die Reaktionszeit in Notfällen mit der Limmex Notruf-Uhr stark verkürzt werden könnte. Der Grund: Mit dieser Uhr können mit einem einzigen Knopfdruck die richtigen Personen erreicht werden.  ...

Mehr