Pages Navigation Menu

Frauenstimmrecht

Frauenstimmrecht

Eine gefühlte Ewigkeit hatte es gedauert, bis eine Mehrheit der Schweizer Männer im Februar 1971 den Frauen die politische Gleichberechtigung zugestand. Doch selbst dann konnten sich acht Kantone noch immer nicht zu diesem Schritt durchringen – darunter drei traditionsreiche, konservative Urschweizer Kantone. Inwieweit war die katholische Prägung mitverantwortlich für den Widerstand gegen die gesellschaftliche Emanzipation der Frauen? Welchen Einfluss hatte das römisch-katholische Frauenbild auf diesen Prozess? Inwieweit war deren katholische Prägung mitverantwortlich für den Widerstand gegen die gesellschaftliche Emanzipation der Frauen?

Der Dokumentarfilm «Das katholische Korsett – oder der mühevolle Weg zum Frauenstimmrecht» von Beat Bieri und Jörg Huwyler gibt den starken Frauen in einem konservativen Milieu von damals  das Wort. Im Gespräch mit Judith Stamm, Margrit Schriber, Ruth Wipfli Steinegger, Imelda Abbt und Hanny Wallimann entstand ein spannendes Zeitdokument.

Das katholische Korsett

Das katholische Korsett

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmailby feather